logo

Ihre Vorteile im Überblick

SafeFree® ist

durch seine Aufteilung optimal für einen Ausstieg aus dem Bett,

individuell positionierbar,

gut greif- und umfassbar,

eine sichere Aufstehhilfe - alleine oder mit Unterstützung.

MobiStick 2 ist

schnell und einfach einsetzbar,

clever und einfach zu bedienen,

eine Unterstützung beim aufrechten Sitzen auf der Bettkante,

ergonomisch und bietet einen zusätzlichen Halt beim Aufstehen.

SafeControl® ist

übersichtlich und ergonomisch in der Formgebung,

intuitiv in der Bedienung und Erstfehlersicher auf Grund der Vorauswahl,

dank der Bewegungssensorik mit Hintergrundbeleuchtung auch bei Dunkelheit gut ablesbar

flexibel und sicher platzierbar am SafeFree®-Seitensicherungselement

mit besonderen Pflegefunktionen ausgestattet

durch eine integrierte Sperrfunktion vor einer fehlerhaften Handhabung gesichert.

Der doppelte Rückzug

optimiert die Auflagefläche im Sitzbereich, da die Fläche von Rücken- und Oberschenkellehne vergrößert wird,

reduziert den Druck auf sensible Körperbereiche wie das Gesäß und das Steißbein,

erleichtert die Atmung, da mehr Raum durch eine entspannte Sitzposition im Brust- und Bauchbereich geschaffen wird,

bietet in Kombination mit der langen Rückenlehne von fast 90 cm eine präventive und komfortable Positionierung von immobilen Bewohnern.

Die Niedrigposition mit 23 cm bietet

wohnliche Optik ohne störende Komponenten,

eine sinnvolle Lösung ohne, dass sich der Bewohner eingeschränkt fühlt,

dem Bewohner die Möglichkeit, noch mit eigener Kraft sicher aufzustehen.

Die kopfseitige Orientierungsposition der Seitensicherung kann

in Kombination mit der Niedrigposition von 23 cm die Sicherheit zusätzlich unterstützen,

unnötige Barrieren vermeiden und das Sturzfolgerisiko reduzieren.

Das Bed Exit-Assistenzsystem

signalisiert dem Pflegepersonal, dass der Bewohner dabei ist, das Bett zu verlassen,

funktioniert mit einer einstellbaren Timerfunktion (0 - 30 min) nach dem Ampelprinzip,

kann optional mit einer Nachtlicht-Automatik verbunden werden, die beim Bettausstieg aktiviert wird,

kann mit dem Rufsystem verbunden werden,

ist als Funk- und Kabellösung erhältlich,

kann nachgerüstet werden.

Innovative, digitale Lösungen zur Unterstützung von individuellen Pflegeaktivitäten und komplexen Pflegeabläufen. wissner-bosserhoff hat aktuell drei Themenfelder und damit verbundene Risiken beim Bewohner im Blick: Sturz, Dekubitus und Inkontinenz.

Der digitale Pflegeassistent SafeSense® 3 kann helfen, die Daten zu analysieren und bei Bedarf vorzubeugen. Pflege braucht Digitalisierung – funktional, intelligent und menschlich.

Der komfortable Verstellbereich von 23 bis 80 cm ermöglicht

eine ergonomische und rückenschonende Arbeits-/Pflegeposition bei 80 cm,

in Kombination mit der separat einstellbaren Ober- und Unterschenkellehne eine zusätzliche Bewegungsfreiheit z.B. bei der Grundpflege oder bei der Wundversorgung,

einen kraftsparenden Transfer „Bett/Stuhl und umgekehrt mit der Mobilisationshöhe auf Stuhlhöhe von 41 cm,

mit einer sicheren Schlafposition von 23 cm.

 

Für Positionierungen aus dem Bett oder im Bett mit maximalem Komfort, mehr Handlungsfreiheit und einem hohen Maß an Ergonomie für die Pflegekraft stehen unterschiedliche Hebe- und Transfersysteme unterstützend zur Verfügung. Das Pflegebett sollte dabei mit der Transferlösung optimal abgestimmt sein.
 

Technische Daten

Außenmaße: 208 x 106 cm

Nennmaß Liegefläche: 87/90 x 200 cm

Höhenverstellung: 23 – 80 cm (abhängig vom Rollentyp)

Rückenlehnenverstellung: 70° ± 5° inkl. Rückenlehnenrückzug RLR um ca. 12 cm

Oberschenkellehnenverstellung: 30° ± 5° inkl. Oberschenkellehnenrückzug um ca. 5 cm

Schwenkung Kopf: ca. 17°/ Fuß ca. 17°

Sichere Arbeitslast:  250 kg (215 kg Bewohnergewicht, 35 kg Matratze + Zubehör)

Bettgewicht: ca. 115 kg, je nach Modell

Schutzart: IPX4

Schutzklasse II

Unterfahrbarkeit: 15 cm

Die automatische Komfortsitz- und die Prophylaxeposition
▪ fördern das Wohlbefinden vor allem von immobilen Bewohnern,
▪ steigern die Lebensqualität von Bewohnern im Bett,
▪ unterstützen Pflegestrategien im Bereich Dekubitusprophylaxe und Wundmanagement.

sentida sc  -Universal-Niedrigpflegebett - So vielfältig wie Ihr Bedarf

Die 4 geteilten Seitenwangen in der Kombination mit vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten der SafeFree®-Seitensicherungen – als fix- oder flex-Variante sowie als Teil- oder Vollschutz des Pflegebettes – unterstützen sturzgefährdete Menschen und lassen Einzelfallentscheidungen zu.
 

sentida sc  -Universal-Niedrigpflegebett - So vielfältig wie Ihr Bedarf

Optional verfügt das sentida sc über eine fußseitige Zentralbremse, die gut und sicher zu erreichen ist. Ein Verfahren des Bettes durch Lösen der Zentralbremse – z.B. für Reinigungstätigkeiten - ist damit einfach und schnell möglich.
 

sentida sc  -Universal-Niedrigpflegebett - So vielfältig wie Ihr Bedarf

Die Komfort-Liegefläche ist mit 55 Federelementen ausgestattet, die einen hohen Liegekomfort und eine zusätzliche einfache Druckentlastung bietet, um Folgeschäden z. B. durch Einschränkungen in der Mobilität vorzubeugen.
 

sentida sc  -Universal-Niedrigpflegebett - So vielfältig wie Ihr Bedarf

210 cm - Alternative Bettlänge 210 cm: Schutz mit fußseitig längeren Seitensicherungen ohne Zubehöre und ohne Lücke > 318 mm

220 cm - Bettverlängerung auf 220 cm: auch bei sentida sc mit geteilten Seitensicherungen temporär einstellbar – vollständiger Schutz wird durch einen fußseitigen Protektor (Zubehör) gewährleistet.

sentida sc  -Universal-Niedrigpflegebett - So vielfältig wie Ihr Bedarf

Stoff- und Kunstlederdekore sind als Hussen erhältlich, die Sie einfach und werkzeuglos selbst auf den Kopf- und Fussteilen Ihrer Pflegebetten anbringen können. Die Softcover sind extrem strapazierfähig, nässe- und schmutzresistent, wasserabweisend und atmungsaktiv.
 

sentida sc  -Universal-Niedrigpflegebett - So vielfältig wie Ihr Bedarf

Das sentida sc steht in zwei Modellvarianten zur Auswahl - wohnlich und extramobil. Es lässt sich einfach und mühelos manövrieren – ganz besonders in der extramobilen Modellvariante mit größeren Fahrrollen für noch mehr Fahrkomfort. So können auch stark beeinträchtigte und immobile Bewohner im Pflegebett am Leben in ihrem Wohnbereich oder ihrer Pflegeeinrichtung teilnehmen. Beide Bettvarianten verfügen über eine zentrale Rollenfeststellung, mit der sich das Bett bequem mit nur einer Fußbewegung bremsen lässt.
 

sentida sc  -Universal-Niedrigpflegebett - So vielfältig wie Ihr Bedarf

Zurück

Downloads

Video ansehen

Individuell Mobilisieren

Sicher Schlafen

Bedarfsorientiert Pflegen

Kontakt