logo

06.06.2017

Die Fondation Claire Magnin mit Sitz in Chexbres in der Schweiz hat sich für das intelligente Niedrigpflegebett «sentida 7-i» von wissner-bosserhoff, welches durch seinen Partner Bigla erfolgreich im Schweizer Markt eingeführt wurde, entschieden. Warum dieser clevere Alleskönner für die Erneuerung des Bettenparks gewählt wurde? Durch die fortschrittliche Funktionalität des «sentida 7-i» wird sowohl dem Pflegepersonal als auch den Patienten und Bewohnern der Alltag wesentlich erleichtert. Es bietet nebst dem für die wissner-bosserhoff Pflegebetten gewohnten wohnlichen Aspekt ein Höchstmaß an integrierter Intelligenz mit vielen hilfreichen Funktionen. Die intuitive und leicht verständliche Bedienung mit einer interaktiven Ausstattung rundet das Profil ab. Eine kraft- und zeitraubende Gewichtsmessung des Patienten ist mit diesem Bett passé. Alle integrierten Messungen sind jederzeit digital abrufbar und gewährleisten eine sicherere Überwachung des Patienten, welche z. B. für die Medikamentendosierung lebenswichtig sein kann.

Eine Nachtlichtaktivierung bei Bettausstieg vermindert Stürze und die Bettausstiegsmeldung auf die Lichtrufanlage benachrichtigt zuverlässig das Pflegepersonal. Sturzgefährdete Patienten und Bewohner können innert kürzester Zeit betreut werden. Diese Funktion wirkt präventiv auf weitere verheerende Krankheitsfolgen, die aufgrund von Stürzen auftreten können. Mit dem «sentida 7-i» wird der Weg in die neue, digitalisierte Generation von Pflegebetten beschritten. Denn Digitalisierung ist gerade auch im Pflegebereich ein höchst interessantes, unerlässliches und zukunftsweisendes Thema.

Bigla als verlässlicher Partner für den schweizerischen Markt

Unser Partner Bigla ist stolz, für die Fondation Claire Magnin die bisher grösste Lieferung europaweit an «sentida 7-i» Betten erfolgreich realisiert zu haben. Nebst umfangreicher Beratung, Auslieferung und professioneller Installation führte Bigla selbstverständlich ebenso die notwendige technische Schulung vor Ort durch.

«Die ganze Abwicklung verlief einwandfrei und zu unserer vollständigen Zufriedenheit. Wir konnten uns völlig auf Bigla verlassen», versichert uns der Direktor der Fondation Claire Magnin Roger Hartmann.

Die Bigla AG mit Sitz in Biglen im Emmental ist mit rund 100 Mitarbeitenden eines der grössten KMU der Region. Das Unternehmen im Familienbesitz deckt die zwei Geschäftsbereiche Büro (Bigla office) und Pflege (Bigla care) ab. Während Bigla office führende Herstellerin und Anbieterin hochwertiger Büroeinrichtungen und ganzheitlicher Raumkonzepte ist, hat sich Bigla care auf funktionale Gesamtlösungen im Pflege- und Spitalbereich spezialisiert. 

Zurück zur Liste