logo

02.05.2016

Auf dem Bild (von links nach rechts): Prof. Murata (Jury), Christopher Loy (Area Sales Manager Asien/Australien, wissner-bosserhoff), Ms.Lee Leng Leng (Product Manager, ID MEDical), Ms. Madeline Gall (CEO, LifeView residence), Dr. Tanya Petrovich (Business Development, Alzheimer`s Australia Vic)

 

Wickede, Mai 2016 – Im Rahmen der Messe „Ageing Asia“ gewann das Konzept den Altenpflege-Innovations-Award in der Kategorie „Bestes Produkt zur Pflege von Demenzerkrankten“.

Nachdem wissner-bosserhoff allein in den letzten drei Jahren bereits 14 europäische Awards gewinnen konnte, ist dies die erste asiatische Auszeichnung für das Wickeder Unternehmen. Der Altenpflege-Innovations-Award wurde am 27.April 2016 bereits zum vierten Mal im Rahmen der Ageing Asia, eine der bedeutendsten internationalen Pflegemessen in Asien, verliehen. Aus mehr als 150 Bewerbern kürte eine internationale Jury aus renommierten Pflegeexperten in 17 Kategorien jeweils einen Sieger. Channel 8, einer der bedeutendsten TV-Sender in Singapur berichtete von dieser Veranstaltung.

„memoriana ist Teil eines einheitlichen Konzeptes, welches den schonenden therapeutischen Nutzen für den Bewohner unterstreicht. Dabei werden die Nebenwirkungen der Demenz, wie Agitation, Ruhelosigkeit sowie Desorientierung verringert. Aus unserer Sicht ist memoriana eine geeignete Maßnahme, um die mentale und physische Fixierung zu ersetzen. Diese Aspekte wurde von der Jury besonders honoriert. Wir sind sehr stolz auf diese erste Auszeichnung für unsere Produkte in Asien, die zudem unsere Demenzexpertise deutlich unterstreicht.“, so Christopher Loy, Area Sales Manager Asien/Australien zur Auszeichnung.

Video der Dankesrede von Christopher Loy bei der Preisverleihung

Beim Raumkonzept memoriana steht neben der Pflegeerleichterung vor allem die psychische Entlastung der Betroffenen im Vordergrund. Die konkrete Umsetzung von Erkenntnissen aus der Mäeutik und der basalen Stimulation sind wesentliche Ansatzpunkte des Konzeptes.
Die Integration sensorischer Stimulationen in das Raumkonzept durch Erlebnispanele, Kramkästen und Knibbelflächen unterstützen und beleben die basalen Fähigkeiten der Bewohner. Weiterhin ist auch die Sicherheit des Bewohners ein ganz wesentlicher Aspekt. Gewisse Bereiche im Zimmer sind daher nur für die Betreuer zugänglich. Handläufe an Mobiliar und Wänden sowie die visuellen Orientierungshilfen bieten Menschen die mit Demenz leben ein Maximum an Sicherheit ohne fühlbare Einschränkungen.

 

Beim Raumkonzept memoriana steht neben der Pflegeerleichterung vor allem die psychische Entlastung der Betroffenen im Vordergrund.

Auch auf der Hong Kong International Medical Devices and Supplies Fair fand das Konzept großen Anklang. Hier ein Video von unserem Messestand.

 

Zurück zur Liste